Karlsbader Kanne


Die Zubereitung von Kaffee  in der Karlsbader Kanne gilt als eine der schonendsten Methoden für die Kaffeezubereitung.  Die Karlsbader Kanne hat ihren Namen von der tschechischen Stadt Karlsbad. Die etwas moderner aussehende Version der Karlsbader Kanne wird Bayreuther Kanne genannt, ist aber funktionsgleich. Für die Zubereitung in der Karlsbader Kanne wird der Kaffee sehr grob gemahlen, damit er nicht durch den gröberen Filter fällt.

Der Kaffee wird anschließend in den Filter (der mittlere Teil, der auf der Kanne) eingefüllt. Anschließend setzt man den Wasserverteiler auf den Filter und gießt löffelweise das ca. 90 Grad heiße Wasser auf. Durch die Löcher im Wasserverteiler läuft das Wasser in den Filter und von dort durch den Kaffee in die Kanne. Wenn das Wasser durchgelaufen ist, nimmt man den Korpus von der Kanne und legt den Deckel auf die Kanne. Fertig! Der Kaffee kann genossen werden.

Karlsbader und Bayreuther Kannen im Shop ansehen

Hier das Ganze nochmal im Video zum Angucken:

Auf dem Laufenden bleiben

Trage hier deine Emailadresse ein um den Newsletter zu erhalten.

E-Mail-Adresse:

Anzeige

Eure Kaffeerösterei ist noch nicht dabei? Dann scheibt mir eine Mail an eintrag@kaffeepioniere.de.