Kaffee-Zubereitung


Bei der Zubereitung des Kaffees werden die Inhaltsstoffe der Bohne extrahiert. Man spricht daher von der Extraktion. Es gibt zwei Arten der Extraktion. Die drucklose Extraktion und die druckhafte Extraktion.

Drucklose Extraktion

Bei der drucklosen Extraktion fließt das Wasser ohne Druck durch das Kaffeepulver.

Porzellanfilter mit Filtertüte

PorzellanfilterDie klassische Methode ist der Porzellanfilter mit Filtertüte. Die Filtertüte wird in den Porzellanfilter gelegt und  mittelfein gemahlener Kaffee eingefüllt. Auf den Kaffee wird schwallweise Wasser gegossen. Je schneller das Wasser durchläuft, desto weniger Inhaltsstoffe lösen sich.

Pressstempelkanne (French Press)

french pressSie wurde Mitte des 19. Jahrhunderts erfunden. Die Kanne wird mit  grob gemahlenen Kaffees befüllt. Anschließend wird das heiße Wasser in die Kanne gegossen und umgerührt. Durch den direkten Kontakt mit dem Wasser kommt das volle Aroma des Kaffees zur Geltung. mehr

Karlsbader Kanne

Die Karlsbader Kanne besteht aus mehreren Teilen mit einem Porzellanfilteraufsatz. Der grob gemahlene Kaffee wird in den Porzellanfilter gefüllt. Anschließend wird heißes Wasser aufgegossen. Da bei der Karlsbader Kanne kein Filter verwendet wird, gibt es keine geschmacklichen Veränderungen. mehr

Kaffeemaschine

KaffeemaschineDie Kaffeemaschine, wie man sie aus vielen Haushalten und Büros kennt, ahmt das schwallweise Aufbrühen der Filtermetheode nach. Durch das Erhitzen von Wasser entsteht Wasserdampf, der durch ein Rohr nach oben steigt und anschließend durch den Kaffee läuft. Der Kaffee sollte in kleinen MEngen hergestellt werden. Wenn Kaffee zu lange auf der Wärmeplatte der Maschine steht, verliert er sein Aroma.

Druckhafte Extraktion

Mokatiere/Caffettiera

EspressokanneIm Kannenunterteil der Mokatiere (oder Caffettiera oder Espressokanne) wird Wasser (meist auf einer Herdplatte) zum Kochen gebracht. Der Wasserdampf steigt durch ein Steigrohr und wird durch fein gemahlenes Espressopulver gedrückt. Der fertige Espresso läuft in den oberen Teil der Kanne. Da die Espressokanne nur einen Druck von bis zu 1,5bar produzieren kann, entsteht keine Crema.

Siebträgermaschine

Die Siebträgermaschine wird auch Halbautomat genannt. Sie besitzt einen Siebträger, der mit Espressopulver befüllt und in der Maschine fixiert wird. Das Wasser wird erhitzt und durch den entstehenden hohen Druck durch das Pulver gepresst. Dabei entsteht die Crema auf dem Espresso.

Vollautomat

Vollautomaten mahlen den Kaffee und bereiten ihn nach der Espresso-Methode zu. Das erfolgt automatisch und auf Knopfdruck. Geschmacklich reichen Sie nicht an Espresso aus der Siebträgermaschine ran.

Auf dem Laufenden bleiben

Trage hier deine Emailadresse ein um den Newsletter zu erhalten.

E-Mail-Adresse:

Anzeige

Eure Kaffeerösterei ist noch nicht dabei? Dann scheibt mir eine Mail an eintrag@kaffeepioniere.de.